MDK-Qualitätskontroll-RiLi des G-BA

Terminverschiebung aufgrund der Verzögerungen bei der Veröffentlichung der MDK-Qualitätskontroll-RiLi / 2.Teil! 

Anstatt 26.09.2019 nun 14.11.2019

 

Umgang mit der neuen Prüfform und die Auswirkungen für die Krankenhäuser!

Eine frühzeitige Beschäftigung mit dem Thema ist vor dem Hintergrund der in § 137 Abs. 1 SGB V vorgesehenen wirtschaftlichen und reputationsbezogenen Folgen angezeigt und sollte nicht erst erfolgen, wenn der MDK bereits vor der Tür steht.

Zur Anmeldung

Der MDK ist bereits jetzt Dauergast in Deutschlands Krankenhäusern, zukünftig soll er nach dem Willen des Gesetzgebers auch Qualitätskontrollen nach vom G-BA zu entwickelnden Vorgaben durchführen. Der bereits seit Dezember 2018 in Kraft getretene allgemeine Teil der Richtlinie legt Aufgreifkriterien für die Kontrollen fest und regelt die Umstände der Beauftragung sowie neben Art und Umfang der Kontrollen auch das Verfahren der Kontrolldurchführung und den Umgang mit den Ergebnissen. Derzeit noch nicht veröffentlicht ist der spezielle Teil aus dem sich insbesondere die gestuften Konsequenzen für die Krankenhäuser bei Qualitätsverstößen ergeben sollen. Bereits jetzt ist jedoch erkennbar, dass dem MDK hier zukünftig eine Rolle als „Sonderstaatsanwaltschaft“ zukommt, die mit erheblichen Befugnissen ausgestattet ist. Die Fachkonferenz will zum frühestmöglichen Zeitpunkt über die sich hieraus ergebenden Praxisfragen informieren und Handlungsempfehlungen bzw. Erwartungshorizonte aufzeigen. Durch die Beteiligung aller Seiten wird den Teilnehmern ein umfassender Einblick in diese neue Form der Qualitätsüberwachung und den aktuellen Stand der Umsetzung ermöglicht. Eine frühzeitige Beschäftigung mit dem Thema ist vor dem Hintergrund der in § 137 Abs. 1 SGB V vorgesehenen wirtschaftlichen und reputationsbezogenen Folgen angezeigt und sollte nicht erst erfolgen, wenn der MDK bereits vor der Tür steht.

 

Referenten und Diskussionspartner:

  • RA Maurice Berbuir, Kanzlei Dr. Halbe Rechtsanwälte; Rechtsvertreter KH
  • Martin Gerards (M.A.), Sozialmedizinischer Dienst Bergheim, Deutsche Rentenversicherung; Interessevertreter MDK
  • Sinn Kim, Referentin Versorgungsstrukturen, Qualitätssicherung der Abteilung Stationäre Versorgung, Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), Berlin; Interessenvertreterin Kostenträger
  • Prof. Dr. Erika Raab, Geschäftführerin Kreisklinik Groß-Gerau, Betroffene auf KH-Seite

Moderation: Prof. Dr. Bernd Halbe

 

Programminhalte:

•             Rechtsschutz gegen Feststellungen des MDK bei Qualitätskontrollen?

•             Risikoanalyse für KH-Träger und Umgang damit auf GF-Ebene

•             Geplante Umsetzung der Prüfungen durch den MDK

•             Angriffspunkte bei Prüfung Dokumentationsvorgaben

•             Aufgriffskriterien nach § 4 Abs. 2-4 RiLi

•             Auswirkungen von festgestellten Mängeln (Stufensanktionssystem)

•             Wer bekommt die Kontrollergebnisse?

•             Welche Fristen sind zu beachten?

•             Regel-Ausnahmeverhältnis von angemeldeten zu unangemeldeten Kontrollen.

Die Themenschwerpunkte werden ständig an den neuesten Sachstand angepasst, so dass etwaige Programmänderungen vorbehalten bleiben.

Titel:MDK-Qualitätskontroll-RiLi des G-BA
Beginn:14.11.2019, 09:30 Uhr
Ende:14.11.2019, 17:00 Uhr
Anmeldeschluss:11.11.2019, 18:00 Uhr
Leitung:Prof. Dr. Halbe, Rechtsanwälte Prof. Dr. Halbe, Rothfuß & Partner mbB
Zielgruppe:Entscheider und Führungskräfte im Gesundheitswesen
Ort:

AC Hotel Berlin Humboldthain Park

Leistungen:
Besuch der Veranstaltung, aktuelle Unterlagen, Mittagessen, Pausenerfrischungen und Tagungsgetränke.


Teilnahmegebühren: (alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.)
795,00 € je Teilnehmer

Achtung Sonderkonditionen:
Bei Sammelanmeldungen gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus der gleichen Einrichtung / dem gleichen Unternehmen eine um € 300,00 ermäßigte Gebühr!

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Service: Abrufkontingent

Für die Teilnehmer wurde ein begrenztes Zimmer-Abrufkontingent (Nacht vom 25.09.2019 auf 26.09.2019) Einzelzimmer zum Preis von € 130,00 pro Nacht inklusive Frühstücksbuffet eingerichtet.
Die Zimmer können unter dem Stichwort „IOE“ bis 4 Wochen vor Anreise abgerufen werden. Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung selbst direkt im Hotel vor.

Dokumente & Medien

Zur Anmeldung
© I.O.E.
Beraten • Informieren • Organisieren
Impressum
AGB
Datenschutz